029 – langes Gesabbel :-)

Folge 29 ist da! Hört sie hier oder ladet euch die Folge hier runter.

Hierüber haben wir gesprochen:

fertige Projekte:

Julia:

  • Yippieh! Der Freund-Pulli ist fertig, gefällt (dem Träger und mir :D) und wird fleißig getragen. Nachschub ist erbeten.
  • Gesponnen 1: ein kleines Stück Kammzug zum Testen meines neuen Rades ist fertig, aber ich bin nicht so zufrieden.
  • Gesponnen 2: der Kammzug von der Regenbogenwolle gefärbt als … gedeckter Regenbogen 🙂 ist ebenfalls fertig.
  • Gesponnen 3: dann habe ich mich was getraut – corespun mit einem Luxusbatt von Dibadu… sooooo kuschelig!

Katrin:

WIPs:

Julia:

  • Neverending Story, die nächste: ich habe meinen Ringel-Sommerpulli aus Rhinebeck-Wolle neu angefangen.
  • Maschenprobe für einen Winterpulli, hat noch kein Projekt.
  • Handyhülle für den Freund, weil seine alte alarmierende Auflösungserscheinungen zeigt.
  • Nochmal ein bisschen an den Mystery-Rolags gesponnen, der erste Single ist fertig und von der Spindel gezogen, der zweite begonnen.
  • Der als Regenbogen gefärbte Kammzug süddeutscher Merino… es sind tatsächlich knapp 200gr. Ich habe grob geteilt, weil eh nicht alles auf die Spule passt, und fleißig weiter an der ersten Hälfte gesponnen.
  • Auf dem neuen Rad angefangen: ein Kammzug aus BFL und Bambus.

Katrin:

  • Breakfast at Dinner von Susanne Sommer. Fast fertig  –  jetzt aber wirklich! Nur noch 1,5 Segmente bis zum Abketten!
  • Stormy Waters von life is cosy aus Infinity Shawl von Katia. Seit ca 2 Monaten so gut wie fertig, aber ich fange die letzten paar Reihen nicht an. 😦
  • The Shift aus diversen Resten ist fertig gestrickt, nur noch Fäden vernähen und zusammen nähen.
  • Uncia von Lucy Hague aus Briar Rose Fibers Sea Pearl (Merino/Tencel). Anspruchsvoll, aber toll!
  • Maschenprobe für Jacke.

Was wir sonst noch machen

Julia entdeckt die Welt

  • Neues Spinnrad: ein Michi von Gerhard von Schwarzenstein
  • Fahren mit dem Rallye-Wagen – großes Yippieh und Ieeehhkk 😀 (Fotos auf Instagram)
  • Helgoland mit strickender Dame am Nachbartisch im Restaurant :):):)
  • Klassikdinner: Bolschoigeiger auf dem Süllberg in Hamburg
  • Meine neue Wasserflasche aus Glas
  • Auberginensalat bei der Zeit
  • Hat jemand von euch Erfahrung mit einem Küchenkompost?
    (Nachtrag nach dem Podcasten: die Dinger heißen in Deutschland auch Wurmkisten)

Katrins Kosmos

028B – Honig auf dem Tisch, zweiter Versuch

Da wir in den Shownotes von Folge 28 versehentlich noch einmal die Folge 27 verlinkt haben, legen wir hier sicherheitshalber noch einmal eine Folge 28B an, damit dann alle auch wirklich die richtige Datei runterladen können. Sorry! 😦

Folge 28 ist da! Hört sie hier oder ladet euch die Folge hier runter.

Hierüber haben wir gesprochen:

fertige Projekte:

Julia:

  • Der Rest meines ersten Rohwollvlieses – ein Kerry Hill – ist versponnen.

Katrin:

  • Ich hab ein Kleid genäht! Noch sind die Ärmel zu lang und der Saum muss noch umgenäht werden, aber ich bin ganz zufrieden mit dem Ergebnis. Genutzt hab ich diesen Schnitt.
  • Einen neuen Hoodie hab ich auch genäht, nach diesem Schnitt. Den hab ich letzten Herbst schonmal genutzt und dabei auch etwas angepasst.
  • Dekadentes Webprojekt: Tuch aus Seide und Quiviuk ist zwischen Podcast aufnehmen und online stellen fertig geworden. 🙂

WIPs:

Julia:

  • Der Freund-Pulli (Redford von Julie Hoover aus Brooklyn Tweed Loft in Cinnabar) hat ein weiteres Knäuel Wolle spendiert bekommen, es kann weitergehen.
  • Zur Tour de Fleece-Vorbereitung habe ich mir meine Spindel geschnappt und ein bisschen weitergemacht mit den Mystery-Rolags.
  • Außerdem mit auf der Tour: ein als Regenbogen gefärbter Kammzug süddeutscher Merino, an dem ich schon seit 2013 (echt?!) spinne.
  • Und zu guter Letzt habe ich begonnen Seidencaps auszuspinnen als Zwirnfaden für ein Batt, dass ich vor zwei Jahren gekauft und vor einem versponnen habe.

Katrin:

  • Breakfast at Dinner von Susanne Sommer. Fast fertig
  • Stormy Waters von life is cosy aus Infinity Shawl von Katia war mein Mitnahmeprojekt der letzten Wochen und ist so gut wie fertig.
  • Neu angefangen hab ich The Shift aus diversen Resten. Dabei hab ich Portuguese Knitting für die linken Maschen der Rückreihen getestet.

Was wir sonst noch machen

Julia entdeckt die Welt

Katrins Kosmos

  • 3 Tage auf dem Elberadweg unterwegs von Cuxhaven nach Hamburg. Sehr schön und aufgrund des Winds ist diese Richtung auch empfehlenswert, wenn man ohne ebike unterwegs ist. 😉 Tolle Übernachtung auf Gut Hörne.
  • Besuch der Ausstellung 100% Wolle in Berlin in Form eines Hörertreffens der Podcasting auf Deutsch-Gruppe. Die Ausstellung alleine ist überschaubar, aber in Kombination mit dem Gruppentreffen und einem gemütlichen Stricknachmittag war es genau richtig.
  • Besuch im Wildpark Schwarze Berge im Süden Hamburgs, v.a. um auf den Elbblickturm zu klettern.

028 – Honig auf dem Tisch

Folge 28 ist da! Hört sie hier oder ladet euch die Folge hier runter.

Hierüber haben wir gesprochen:

fertige Projekte:

Julia:

  • Der Rest meines ersten Rohwollvlieses – ein Kerry Hill – ist versponnen.

Katrin:

  • Ich hab ein Kleid genäht! Noch sind die Ärmel zu lang und der Saum muss noch umgenäht werden, aber ich bin ganz zufrieden mit dem Ergebnis. Genutzt hab ich diesen Schnitt.
  • Einen neuen Hoodie hab ich auch genäht, nach diesem Schnitt. Den hab ich letzten Herbst schonmal genutzt und dabei auch etwas angepasst.
  • Dekadentes Webprojekt: Tuch aus Seide und Quiviuk ist zwischen Podcast aufnehmen und online stellen fertig geworden. 🙂

WIPs:

Julia:

  • Der Freund-Pulli (Redford von Julie Hoover aus Brooklyn Tweed Loft in Cinnabar) hat ein weiteres Knäuel Wolle spendiert bekommen, es kann weitergehen.
  • Zur Tour de Fleece-Vorbereitung habe ich mir meine Spindel geschnappt und ein bisschen weitergemacht mit den Mystery-Rolags.
  • Außerdem mit auf der Tour: ein als Regenbogen gefärbter Kammzug süddeutscher Merino, an dem ich schon seit 2013 (echt?!) spinne.
  • Und zu guter Letzt habe ich begonnen Seidencaps auszuspinnen als Zwirnfaden für ein Batt, dass ich vor zwei Jahren gekauft und vor einem versponnen habe.

Katrin:

  • Breakfast at Dinner von Susanne Sommer. Fast fertig
  • Stormy Waters von life is cosy aus Infinity Shawl von Katia war mein Mitnahmeprojekt der letzten Wochen und ist so gut wie fertig.
  • Neu angefangen hab ich The Shift aus diversen Resten. Dabei hab ich Portuguese Knitting für die linken Maschen der Rückreihen getestet.

Was wir sonst noch machen

Julia entdeckt die Welt

Katrins Kosmos

  • 3 Tage auf dem Elberadweg unterwegs von Cuxhaven nach Hamburg. Sehr schön und aufgrund des Winds ist diese Richtung auch empfehlenswert, wenn man ohne ebike unterwegs ist. 😉 Tolle Übernachtung auf Gut Hörne.
  • Besuch der Ausstellung 100% Wolle in Berlin in Form eines Hörertreffens der Podcasting auf Deutsch-Gruppe. Die Ausstellung alleine ist überschaubar, aber in Kombination mit dem Gruppentreffen und einem gemütlichen Stricknachmittag war es genau richtig.
  • Besuch im Wildpark Schwarze Berge im Süden Hamburgs, v.a. um auf den Elbblickturm zu klettern.

027 – Alles beim Alten

Folge 27 ist da! Hört sie hier oder ladet euch die Folge hier runter.

Hierüber haben wir gesprochen:

fertige Projekte:

Julia:

  • Ja! Doch! Ein paar Socken! Wenn auch mit Hindernissen…

Katrin:

  • Suburban Wrap ist fertig! 🙂
  • getöpfert – aber schon im November, aber jetzt erst ganz fertig geworden: 2 Yarn Bowls
  • genäht: ein Turnbeutel mit Innenfutter, sowie Reißverschluss-Tasche außen und Einstecktasche innen dabei hab ich mich an diesem Tutorial orientiert und für die Außentasche hier.

WIPs:

Julia:

  • Der Freund-Pulli (Redford von Julie Hoover aus Brooklyn Tweed Loft in Cinnabar) mal wieder.

Katrin:

  • Breakfast at Dinner von Susanne Sommer. Nix passiert.
  • Dekadentes Webprojekt: Tuch aus Seide und Quiviuk ist halbfertig
  • Mapro für ein Leinenshirt – noch keine passende Anleitung gefunden
  • neues Projekt: Stormy Waters von life is cosy aus Infinity Shawl von Katia

Was wir sonst noch machen

Julia entdeckt die Welt

  • Podcast-Tipp: Unraveling Bolero (nicht Unraveling Ravel *augenroll*)
  • Und eine Einspielung des Bolero des Londoner Symphonieorchesters, für alle, die das Stück nicht kennen

Katrins Kosmos

  • Rezept-Tipp: vergessen zu erwähnen, aber sooo lecker: Marokkanische Kichererbsen-Linsen-Suppe. Die Kichererbsen-Menge ist als Füllgewicht, nicht als Abtropfgewicht zu interpretieren…
  • Lutherhaus Eisenach – sehr gut aufbereitete und spannende Ausstellung, die nicht nur religiöse Aspekte beleuchtet, sondern auch Luthers Einfluss auf die Herausbildung einer deutschen Hochsprache durch seine Bibelübersetzung

026 – auf dem neuen Sofa

Folge 26 ist da! Hört sie hier oder ladet euch die Folge hier runter.

Hierüber haben wir gesprochen:

fertige Projekte:

Julia:

  • Yay! Einen Strang handgesponnene Sockenwolle aus einer Mischung mit Cehviot, Nylon und Seide von HilltopCloud gefärbt in einem sogenannten Mirror Gradient (also ein Gradient von einem Ende bis zur Mitte und dann spiegelgleich wieder zurück bis zum anderen Ende) in orange-olivgrün-waldgrün

Katrin:

  • Kindersocken passend zu den Stinos aus Schoeller & Stahl – Industriewolle
  • Langarmshirt mit guter Passform (das mit den hellen Punkten), dank Verbindung mehrerer Größen im Schmittmuster (Liv von pattydoo)

WIPs:

Julia:

  • Der Freund-Pulli (Redford von Julie Hoover aus Brooklyn Tweed Loft in Cinnabar) ist immer noch da… No further comment 😉
  • Außerdem auf dem Spinntreff in Delmenhorst angefangen: Mystery Rolags.
  • Und, auch dort, habe ich an meinem Shetland Lace weitergesponnen.

Katrin:

  • Breakfast at Dinner von Susanne Sommer. Nix passiert.
  • Suburban Wrap von Joji Locatelli aus 2 Knäulen Pelzschaf und Merino von der Hamburger Wollfabrik – fast fertig!
  • Mapro für ein Leinenshirt angefangen
  • Dekadentes Webprojekt: Tuch aus Seide und Quiviuk

Was wir sonst noch machen

Julia entdeckt die Welt

  • Kurzbesuch bei Stephen + Penelope in Amsterdam
  • Ein langes Wochenende im Lot: St-Cirq-La-Popie, Rocamadour, Cordes-sur-Ciel
  • Spinntreff in Delmenhorst

Katrins Kosmos

025 – endlich Frühling

Folge 25 ist da! Hört sie hier oder ladet euch die Folge hier runter.

Hierüber haben wir gesprochen:

fertige Projekte:

Julia:

  • Immer noch nix.

Katrin:

  • Stinos aus Schoeller & Stahl – Industriewolle
  • Baby-Sportschuhe als Geschenk für eine Kollegin, die in den Mutterschutz gegangen ist.
  • Ein gewebter Schal aus Dragonfly Fibers & (nicht von mir!) handgesponnenem Polarfuchs  als materialisierte Rhinebeck-Erinnrung Teil 3 – bevor Teil 2 nennenswerte Fortschritte macht.
  • Ausserdem noch Topflappen-Handschuhe für eine Kollegin genäht (ohne Foto).

WIPs:

Julia:

  • Der Freund-Pulli (Redford von Julie Hoover aus Brooklyn Tweed Loft in Cinnabar) wird ein Marathonprojekt. Ich stricke immer noch dran, mal vor, mal zurück. Aber wenn er irgendwann fertig ist, dann wird er ein Meisterstück 😉
  • Einen Kammzug von HilltopCloud habe ich angesponnen, mehr dazu hoffentlich beim nächsten Mal.

Katrin:

  • Materialisierte Rhinebeck-Erinnerung Teil 2: Strickjacke mit Wolle aus Rhinebeck. Hier ist nix passiert. ;-(
  • Breakfast at Dinner von Susanne Sommer. Im dritten Anlauf geht es jetzt voran.
  • Als Urlaubsprojekt den Suburban Wrap von Joji Locatelli angefangen, aus den 2 Knäulen Pelzschaf, die ich beim letzten Mal geribbelt hatte und Merino von der Hamburger Wollfabrik.

Was wir sonst noch machen

Julia entdeckt die Welt

  • Noch einmal Tomatensauce aus dem Ofen, weil der Ofen an war. Ich hab die Tomaten einfach mit etwas anderem reingeschoben und so quasi nebenbei Sauce gemacht, diesmal allerdings pur, sprich nur Tomaten, Zwiebeln, etwas Knoblauch, Öl, Gewürze.

Katrins Kosmos

  • Entspannungsurlaub auf Amrum. Sehr ruhig, wie erhofft. 🙂
  • Planung eines Gruppentreffens (Podcasting auf Deutsch) in Berlin mit Besuch der Ausstellung 100% Wolle. Voraussichtlich Anfang Juli.

 

018b – Shetland Wool Week – Nachtrag

Im September war Katrin zusammen mit Diana aka Schlompfine aka Das Buntwerk auf den Shetlands. Bislang war die gemeinsame Podcast-Folge dazu auf dem Buntwerk-Podcast zu hören.
Da Diana aber ihren Podcast beendet hat und die Folgen nicht mehr online verfügbar sind, geben wir der Folge hier ein neues Zuhause, da sie auch ein halbes Wollgespräch ist.

024 – Waschtag

Folge 24 ist da! Hört sie hier oder ladet euch die Folge hier runter.

Hierüber haben wir gesprochen:

fertige Projekte:

Julia:

  • Wieder nix, wir sind einfach zu flott mit dem Aufnehmen.

Katrin:

  • Materialisierte Rhinebeck-Erinnerung Teil 1: Street Art Cowl von Sarah Schira (Imagined Landscapes) aus Cormo. Wolle dort gekauft und den Podcast auf dem Rückweg gehört.

WIPs:

Julia:

  • Der Freund-Pulli (Redford von Julie Hoover aus Brooklyn Tweed Loft in Cinnabar) macht Fortschritte, Rückenteil ist fertig, Vorderteil etwa zur Hälfte geschafft.
  • Ein lange im Winterschlaf befindliches Projekt habe ich wieder wachgeküsst, weil eigentlich ja gar nicht mehr viel dran fehlt: die Possum Mitts, Fair Isle Fäustlinge aus Possumwolle.
    (Anekdote am Rande: es handelt sich um das Projekt oben im Banner
    Anekdote 2: die waren auf Ravelry noch nicht öffentlich sichtbar, ich habe also seit Podcastbeginn nicht dran gearbeitet)

Katrin:

  • Materialisierte Rhinebeck-Erinnerung Teil 2: Strickjacke mit Wolle aus Rhinebeck. Angestrickt, aufgeribbelt, weil zu groß, neu angestrickt, wieder geribbelt, weil zu festes Gestrick, Wolle gewaschen. Neue Maschenprobe muss noch gezählt werden. 😦
  • Neues Tuch angefangen: Breakfast at Dinner von Susanne Sommer. Einmal geribbelt wegen ungünstiger Farbwahl und nochmal unterbrochen, um die Wolle zu waschen.
  • Stinos aus Schoeller & Stahl – Industriewolle

Was wir sonst noch machen

Julia entdeckt die Welt

  • Baskenland, spanische Seite – mal wieder.
  • Der Shawl, den ich irgendwann aus mit Avocados selbstgefärbter Lacewolle stricken werde: Coffee at the Grand
    Bestimmt.
    Echt.
  • Tomatensauce aus dem Ofen selbst gemacht aus frischen Tomaten und verfeinert mit ein bisschen Fenchel, geht auch super ohne den Zucker im Rezept.

Katrins Kosmos

  • Der fliegende Holländer mit einem Chor zum Spinnen. Den Text hab ich hier gefunden (Anfang zweiter Aufzug)
  • Overlock gekauft, aber noch nicht ausgepackt

 

zu waschender Wollberg
zu waschender Wollberg

 

023 – Schneegestöberchen

Folge 23 ist da! Hört sie hier oder ladet euch die Folge hier runter.

Hierüber haben wir gesprochen:

fertige Projekte:

Julia:

  • Nix Neues fertig, aber Fotos vom Lemon sind gemacht. Mal schauen, wie sich die unterschiedliche Färbung im Praxistest macht. Bis dahin dauert’s aber wohl noch, je nach Großwetterlage.

Katrin:

  • Das Tuch Polarity ist geribbelt, die Wolle bekommt demnächst eine neue Chance.
  • Der Paris in Berlin-Cowl von Joji Locatelli aus Wolle, die Tinschle für den Adventskalender gefärbt hatte, geplant als Geburtstagsgeschenk.
  • Woll-Shorts für meine Nichte nach einer Anleitung von Anne Mendes aus Edeka-Sockenwolle
  • Buchhülle nach Martina Behms Anleitung aus Sockenwoll-Resten
  • gehäkelte Rettung für Kopfhörer aus Glitzerwolle

WIPs:

Julia:

  • Aus der MaPro vom letzten Mal ist ein Projekt mit Schikanen geworden. Ich war schon bis unter die Arme gekommen (von oben) trotz mehrmaligem Teilribbeln. Aber die Passform gefällt mir an verschiedenen Stellen nicht, daher komplett geribbelt gestern und ins Timeout geschickt.
  • Gestern Abend angefangen: Maschenprobe für einen Redford für meinen Freund, noch ohne Projekt.

Katrin:

  • Materialisierte Rhinebeck-Erinnerung Teil 1: Street Art Cowl von Sarah Schira (Imagined Landscapes) aus Cormo. Wolle dort gekauft und den Podcast auf dem Rückweg gehört.
  • Materialisierte Rhinebeck-Erinnerung Teil 2: Strickjacke mit Wolle aus Rhinebeck. Noch nicht ganz WIP, aber die Maschenprobe ist gemacht und angestrickt wird auch noch im Lauf des Tages…

Was wir sonst noch machen

Julia entdeckt die Welt

  • Mein Freund war Wolle kaufen, ganz allein. Ok, wir hatten schon eine Vorauswahl getroffen zwischen Weihnachten und Neujahr bei Mylys und Betta hat sich um alles gekümmert, als er die Tage allein hingefahren ist.
  • Färben mit Avocados (Steine und Schalen)

Katrins Kosmos

  • Chorkonzert in Kiel – großer Spaß!
  • Besuch auf der Hanse Spirit – ein interessantes Erlebnis 😉

 

022 – neues Jahr – neues Glück

Folge 22 ist da! Hört sie hier oder ladet euch die Folge hier runter.

Hierüber haben wir gesprochen:

fertige Projekte:

Julia:

  • Nachgereicht: Socken für eine Kollegin – Stinos aus mit frischem Waid gefärbter Wolle.
  • Lemon von Helga Isager aus Wolle von der Green Mountain Spinnery, die ich in Rhinebeck gekauft hatte. Die Wolle hat gereicht am Ende, ob ich mit den Farbunterschieden glücklich bin, muss ich sehen.
  • Gesponnen: Rohwolle vom Juraschaf.

Katrin:

  • Anne & Co habe ich final geribbelt. Nachdem das so ein Hin und Her mit der Anleitung war, hatte ich keine Lust mehr drauf.
  • Endlich fertig geworden sind die hattu Socken. Das war ein Teststrick für Nicolor, ich war ca 1 Monat nach der Veröffentlichung dann doch fertig…
  • An Weihnachten angeschlagen, in der ersten Januar-Woche fertig gestellt: Socken als Dankeschön für eine regelmäßige Mitfahrgelegenheit aus Cascade Sock yarn.
  • Leider ohne Foto, weil spontan in ein Weihnachtsgeschenk verwandelt: Bandana Cowl aus Schoppel Cashmere Queen.
  • Mein erstes eigenständiges Projekt auf dem Webrahmen waren gewebte Handtücher in Waffelpikee mit brettchengewebtem Aufhänger (1. Versuch in dieser Technik. Die Empfänger waren begeistert.
  • Und noch ein Web-Projekt: Ein Schal für’s Weihnachtswichteln aus Cascade Sock yarn.

WIPs:

Julia:

  • Mein Strickmojo ist so ein bisschen im Nirwana… Ich habe aber gestern eine Maschenprobe angefangen – zählt das?

Katrin:

  • Das Tuch Polarity.   ist ein paar Reihen gewachsen, weil es kurzfristig das einzige Projekt war.
  • Der Paris in Berlin-Cowl von Joji Locatelli aus Wolle, die Tinschle für den Adventskalender gefärbt hatte, geplant als Geburtstagsgeschenk.
  •  Woll-Shorts für meine Nichte nach einer Anleitung von Anne Mendes aus Edeka-Sockenwolle

Was wir sonst noch machen

Julia entdeckt die Welt

Katrins Kosmos

  • Mein letztes offiziellen Sabbatical Projekt: ein Rock für mich aus dem Tweed, den ich auf den Shetlands gekauft habe.
  • Faserverzückter Jahresrückblick 2017 auf meinem Blog
  • West Highland Way-Club von Kate Davies
  • Christmas Crunch – eine süß-salzige Kombination, Katrin ist begeistert, Julia skeptisch